DES WAHNSINNS FETTER BLOG

14.8.2018

Komplexität zum Leader: Bitte loslassen! Führung in der VUCA-Welt

Die Welt ist VUCA, volatil, unsicher, komplex und ambig. Selten wurde dieses Akronym in sozialem Medien öfter zitiert als in den vergangenen Wochen und Monaten. Der Begriff stammt aus den 1990er Jahren und beschreibt ursprünglich die Sicht einer amerikanischen Militärhochschule auf die multilaterale Welt nach dem Ende des Kalten Krieges. Der Harvard Business Manager beschreibt mit VUCA das Zeitalter der Jongleure. Kurz: Man weiß nie, was wirklich auf einen zukommt.

Mehr lesen
4.7.2018

4. Oktober 2018 – Richard David Precht in der Stadthalle Attendorn

Richard David Precht, der aktuell wohl bekannteste deutsche Philosoph, kommt am 4. Oktober auf Einladung der Agentur DES WAHNSINNS FETTE BEUTE in die Stadthalle Attendorn. Der Vorverkauf hat begonnen.

Mehr lesen
3.7.2018

Fachkräftemangel erfordert Kulturwandel

Den aktuellen Arbeitsmarktzahlen zufolge bewegt sich das Beschäftigungsniveau weiter auf Rekordhöhe. Die Zahl der offenen Stellen belegt: Unternehmen fällt es immer schwerer, geeignetes Personal zu finden. Es herrscht der oft zitierte Fachkräftemangel. Es ist an der Zeit für einen Kulturwandel.

Mehr lesen
16.2.2018

Vertrauen von Vorgesetzten – Wie alle Beteiligten davon profitieren

"Dennis, ich bin noch nicht davon überzeugt, dass das irgendwie einen Mehrwert für uns hat. Aber wenn du und Joachim so dahinterstehen, dann bekommt ihr das Budget." Das sind Worte, die dich motivieren. Worte, die dir zeigen, dass deine Geschäftsführung nicht nur hinter den Ergebnissen steht, die du ihr präsentierst, sondern auch hinter deiner generellen Einstellung Themen gegenüber. Das Zauberwort heißt: Vertrauen. Und dieses Vertrauen hilft am Ende dir, dem Unternehmen und allen Beteiligten.

Mehr lesen
28.11.2017

Leadership Branding – Widersprüchlichkeit der Arbeitgebermarke

Außen hui und innen pfui! Es soll ja vorkommen, dass sich Bewerber in Recruiting-Kanälen durch attraktive Stellenangebote und emotional aufgeladene Firmenportraits magisch angezogen fühlen. Ebenso, dass aus diesen Bewerbern Mitarbeiter werden, die hoch motiviert in ihr neues Unternehmen einsteigen, nach kurzer Zeit jedoch desillusioniert ihre Motivation verlieren, um dann erst innerlich zu kündigen und am Ende das Unternehmen ganz zu verlassen. So etwas dauert oft nicht länger als überschaubare drei Monate.

Mehr lesen