DES WAHNSINNS FETTER BLOG

13.6.2019

Wege zum Erfolg: Von der Lust, zu gewinnen

Warum sind eigentlich viele Unternehmen so zögerlich, neue Wege zu gehen, wenn sie merken, dass sich ihre bisherigen Geschäftsmodelle nur noch im Überlebensmodus befinden? Bloß keine Fehler machen, ja nichts wagen, um den verbleibenden Erfolg nicht auch noch zu gefährden. Und dann auch noch diese Wirtschaftsprognosen…

Mehr lesen
28.5.2019

Diversity oder einfach nur … Respekt? Gelebter Agenturalltag bei DWFB

Ganz ehrlich: Was soll das?! Dieses ganze Gerede und Getue um „Diversity Management“… ein richtiger Hype, der sich gerade um dieses Thema aufbaut. Wir hier bei DWFB in Attendorn fragen uns: Ist das denn wirklich noch immer der Rede wert?

Mehr lesen
27.3.2019

Mitarbeiter verlassen nicht ihr Unternehmen, sondern ihre Führungskraft

Es gab eine Generation, für die war alles, was ein Chef gesagt hat, Gesetz. Sicherlich führte die ein oder andere Entscheidung zu Frust. Aber am Ende des Tages wurde die Kröte geschluckt und die Faust in der Tasche geballt. Chefs wurden beim Äußern ihrer Kritik auch schon mal laut. Wen es traf, der stand unter Druck, die Scharte auszuwetzen. Es gab Menschen, denen das schlaflose Nächte, Grübelgedanken und Albträume bereitet hat.

Mehr lesen
18.10.2018

Die spinnen, die Philosophen!

Allen voran Richard David Precht. Vor 800 Gästen – und im Anschluss mit 6 Diskussionspartnern – spann er am 4. Oktober in der Attendorner Stadthalle Gedanken rund um die Zukunft eines Begriffes, der in den letzten 200 Jahren von enormer Bedeutung gewesen ist: die so genannte „Arbeit“.

Mehr lesen
2.10.2018

7 Thesen für eine mitarbeiterorientierte Führung

Führung ist eine Haltung. Das Ziel der mitarbeiterorientierten Führung ist die Schaffung einer verbindenden, begeisternden und leistungssteigernden Kooperations- und Kommunikationskultur, in der, auf der Basis positiver Emotionen, konsequent lösungsorientiert gedacht und gehandelt wird.

Mehr lesen
14.8.2018

Komplexität zum Leader: Bitte loslassen! Führung in der VUCA-Welt

Die Welt ist VUCA, volatil, unsicher, komplex und ambig. Selten wurde dieses Akronym in sozialen Medien öfter zitiert als in den vergangenen Wochen und Monaten. Der Begriff stammt aus den 1990er Jahren und beschreibt ursprünglich die Sicht einer amerikanischen Militärhochschule auf die multilaterale Welt nach dem Ende des Kalten Krieges. Der Harvard Business Manager beschreibt mit VUCA das Zeitalter der Jongleure. Kurz: Man weiß nie, was wirklich auf einen zukommt.

Mehr lesen