Video Content Marketing für Unternehmen – ein Muss für mehr Sichtbarkeit?

Maren Giese

Von Maren Giese
Videoproduzentin

In einer Ära, in der ein Bild mehr sagt als tausend Worte, spricht Bewegtbild die Sprache unserer Zeit. Es ist die Kunst, Informationen nicht nur zu formulieren, sondern auch zu inszenieren. Wie kein zweites Medium kann Videomarketing nicht nur Botschaften übermitteln, sondern auch Emotionen wecken. Und in einer Welt, in der Aufmerksamkeit eine begrenzte Ressource ist, hat Bewegtbild die Macht, sie zu erobern und zu halten. Wie Unternehmen all das nutzen können, um anhand von Video Content Marketing ihre Marke, ihre Werte und ihre Einzigartigkeit zu kommunizieren, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag. 

Was ist Video Content Marketing? 

Video Content Marketing bezieht sich auf die Verwendung von Bewegtbild als Medium, um Marketingziele zu erreichen. Dies kann eine breite Palette von Inhalten umfassen, wie beispielsweise Produktvorstellungen, Tutorials, Interviews, Storytelling oder animierte Clips, welche auf verschiedenen Plattformen wie Websites, sozialen Medien und anderen Video-Portalen geteilt werden können. Im Vergleich zu statischen Inhalten erfreut sich das Video Content Marketing immer größerer Beliebtheit, denn Videos bieten ohne Zweifel eine deutlich höhere Informationsdichte als Bilder. HubSpot beispielsweise deklarierte Videos seit 2021 als das wichtigste Content-Format in deren Content-Strategie.  

Im Unternehmenskontext kann Bewegtbild als Corporate Video in unterschiedlichen Marketingdisziplinen genutzt werden. Der verbreitetste Anwendungsfall ist wahrscheinlich das Content Marketing: Hier liegt das Hauptaugenmerkt auf der Vermittlung von Informationen, Inspirationen oder Unterhaltung. Dies kann in verschiedenen Formen geschehen: Kurzvideos im Hochformat werden häufig in Sozialen Medien wie Instagram, TikTok oder YouTube Shorts verbreitet. Die Zielgruppen auf diesen schnelllebigen Plattformen bevorzugen Bewegtbildinhalte als „snackable content“, also kurz und kompakt mit so viel Mehrwert wie möglich. Längere Videos –häufig im Querformat– performen gut auf Plattformen wie YouTube oder LinkedIn. Die sogenannten Corporate Videos können sehr gut dafür eingesetzt werden, um zu informieren, Produkte oder Dienstleistungen vorzustellen. Als Ziel gilt es hier, sich auf geschickte Weise mit seinen Inhalten im Sinne des Inbound-Marketings für die Zielgruppe interessant zu machen. 

Wenn Sie mehr zum Thema Inbound-Marketing erfahren möchten, schauen Sie doch mal im Seminar der German Brand School vorbei. Dort erhalten Sie wertvolle Tipps:

Hier geht's zum Seminar

WAS Sind Beispiele für Video-Content-Marketing und welche Einsatzbereiche gibt es? 

Durch die enorme Flexibilität und große Anzahl an Anwendungsmöglichkeiten gibt es viele Bereiche, in denen Corporate Videos als sinnvoll gelten.  

Wenn Ihr Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen verkaufen möchte, lassen sich diese für den B2B-Bereich zum Beispiel durch informative Videos untermauern: Sie haben die Möglichkeit, komplizierte Produkte oder Leistungen leicht und verständlich für Unternehmenspartner zu präsentieren und zu erklären. Ein gut gemachtes Erklärvideo oder die Vorstellung Ihrer Produktwelt kann Ihnen den Arbeitsaufwand von weiterer Beratung Ihrer Kunden deutlich eindämmen oder sogar ersetzen. 

Ein weiterer Einsatzbereich ist die Erstellung unterhaltsamer und informativer Kurzvideos auf Instagram oder TikTok für den B2C- oder Employer-Bereich. Mitarbeiter- sowie Kundengeschichten und Testimonials können hierbei mit guten Storytelling-Techniken im Bewegtbild-Format ausgespielt werden, um die Bindung an Ihr Unternehmen und das Vertrauen zu steigern. Denn mal ehrlich: Wer schaut nicht gerne Videos, die einen in ihren Bann reißen? Und so bleiben Sie der Zielgruppe am besten im Gedächtnis! 

Auch für weiterbildende Zwecke (intern sowie extern) kann Bewegtbild genutzt werden. Live-Streaming und Webinare helfen Ihnen dabei, in Echtzeit mit Ihrem Publikum zu interagieren und bieten eine Möglichkeit für Schulungen oder Diskussionen. 

Sie sehen - von Employer Branding bis hin zu Werbezwecken kann Video Content in den Sozialen Medien effektiv genutzt werden. Das Medium ist ein echter Allrounder, um verschiedene Zielgruppen anzusprechen und konkrete Marketingziele zu erreichen.

Und jetzt? Handy selbst in die Hand nehmen oder Agentur beauftragen? 

Technisch kann Bewegtbild sehr unterschiedlich umgesetzt werden. Auf der einen Seite können Unternehmen mit bereits wenigen Ressourcen selbst erstellte Corporate Videos verwenden, um authentische und kostengünstige Inhalte zu produzieren. Diese Art der Produktion ermöglicht eine schnellere Reaktion auf aktuelle Ereignisse innerhalb und außerhalb des Unternehmens sowie eine persönlichere Ansprache des Publikums. Hierfür gibt es für Smartphones mittlerweile einen großen Pool an Apps und Tools, die dies vereinfachen. Laut einer Studie der Produktionsfirma Wyzowl gaben 41% der Marketer, die 2022 zum ersten Mal Bewegtbild als Marketing-Tool verwendet haben, an, dass sie dies tun konnten, weil es einfacher geworden ist, Video Content intern zu erstellen. 34% der Marketer gaben an, dass sie dies tun konnten, weil es schneller und weniger zeitaufwändig geworden war, Videos zu erstellen.  

Auf der anderen Seite können Unternehmen Marketingagenturen engagieren, um hochwertige, professionell gestaltete Corporate Videos zu erstellen. Diese Videoproduktionen bieten eine höhere visuelle und ästhetische Qualität, was besonders für Werbezwecke und anspruchsvolle Zielgruppen von Vorteil ist. Agenturen, die sich auf Bewegtbild spezialisieren, verfügen über das Know-how und die Ausrüstung, um eindrucksvolle visuelle Geschichten zu kreieren. 

Die Wahl zwischen selbst produzierten und professionell produzierten Videos hängt von den eigenen Zielen, der Zielgruppe und den verfügbaren Ressourcen des Unternehmens ab. In vielen Fällen kann aber auch eine Kombination beider Ansätze eine effektive Strategie sein, um die vielfältigen Anforderungen des Video Content Marketings zu erfüllen. 

Insgesamt kann Video Content Marketing eine äußerst effektive Methode sein, um Ihr Unternehmen in der digitalen Welt bekannter zu machen, Ihre Kundenbindung zu stärken und letztendlich Ihre Umsätze zu steigern. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass Ihre Inhalte stets hochwertig und ansprechend sind, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. 

Warum ist Video Content Marketing so unverzichtbar geworden? 

Jeder Deutsche konsumiert laut einer Statista-Umfrage durchschnittlich über 30 Minuten kostenlosen Video-Content pro Tag auf Kanälen wie YouTube, Instagram, TikTok und Facebook.  

Und laut der Studie von Wyzowl geben 89% der befragten Konsument:innen an, dass das Anschauen eines Videos sie davon überzeugt hat, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen. Und 95% der befragten Marketer sagen, dass Videomarketing ihnen geholfen hat, die eigene Markenbekanntschaft zu steigern. Bewegtbild erreicht in kurzer Zeit eine breite Masse an Zielgruppen und bringt Interaktion und emotionale Bindung hervor.

Nicht nur die Reichweite, auch die Konversions-Raten sowie die Markenbekanntheit werden mit Corporate Videos gestärkt. Gut gestaltete Videos haben das Potenzial, Ihre Botschaft weit zu verbreiten und das Vertrauen des Betrachters zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung, aber auch zum Unternehmen selbst zu wecken. Mit Storytelling in Ihren Videos werden Sie nahbar und können Nähe zu Ihrem Publikum herstellen. Durch die Bereitstellung informativer und unterhaltsamer Videos kann eine starke Präsenz in der Branche aufgebaut werden, da Videos eine große Anziehungskraft haben und in sozialen Medien häufiger geteilt werden.

Nicht nur TikTok, sondern auch Instagram setzt bereits Kurzvideos, und das erkennt man auch deutlich, wenn man sich die Performance-Zahlen von Bewegtbild-Inhalten anschaut: Sie werden häufiger in den Feeds der Nutzer:innen ausgespielt und vom Algorithmus mehr unterstützt als statische Posts. Und nicht nur auf Social Media wird der Erfolg begünstigt – dies zeigt sich auch im Suchmaschinen-Ranking. Webseiten mit Videoinhalten werden von Google und Co. bevorzugt, was sich positiv auf Ihr SEO-Ranking auswirken kann. 

Video Content Marketing und Employer Branding 

Video Content Marketing spielt auch eine entscheidende Rolle im Bereich des Employer Brandings. Durch die Präsentation Ihrer Unternehmenskultur, Ihrer Mitarbeiter und Ihrer Arbeitsumgebung können Sie potenzielle Mitarbeiter:innen anziehen und Ihr Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber positionieren. 

Ihr Unternehmen wird anfassbarer und es entsteht eine Vertrautheit zwischen Betrachter und Unternehmen. Vor allem wenn echte Mitarbeiter:innen als Darsteller in Videos genutzt werden, macht sich Ihr Unternehmen nahbar und entwickelt eine Vertrauensbasis. 

Die Generation Z, aber mittlerweile auch die Generation Alpha, nutzen hauptsächlich Soziale Medien wie Instagram und TikTok, und beide bestehen hauptsächlich aus Video Content. Gerade jüngere Zielgruppen werden hier also schneller und besser erreicht und es gilt, sich durch die richtigen Video-Inhalte als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. 

wertvolle Tipps zur Video Content Produktion: 

  1. Gute Vorbereitung ist die halbe Miete: Definieren Sie klare Ziele und Zielgruppen, bevor Sie mit der Produktion beginnen. Stellen Sie vor dem Dreh sicher, dass alle Beteiligten wissen, wie das Video am Ende aussehen soll. Wenn Sie mit Mitarbeiter:innen drehen, sollten diese vorher ausreichend darüber informiert werden, was das Thema des Videos sein wird, welche Kleidung sie am besten tragen sollten (Finger weg von Kleinkariertem!) und wie sie sich am besten und natürlichsten sprachlich ausdrücken sollten. Suchen Sie sich außerdem ein geeignetes Setting für das Video, wenn es in Ihrem Unternehmen gedreht wird. Hierbei ist es sehr wichtig, dass der Raum gut ausgeleuchtet ist und nicht hallt. Nicht ganz zufrieden mit einem Take? Lieber eine Sequenz mehrmals drehen, als später in der Post-Produktion nur unpassendes Material vorliegen zu haben.
  2. Qualität steht an erster Stelle: Investieren Sie in adäquate Ausrüstung und sorgen Sie für eine professionelle Produktion. Hier kommt es auf die Ansprüche an das Endprodukt an. Wenn das Video in den Sozialen Medien gespielt werden soll, reicht es aus, das Handy als Kamera zu nutzen. Niedrigschwellige und authentische Produktionen performen hier ohnehin am allerbesten. Neue Geräte verfügen über ausreichende Technik, um ein ausdrucksstarkes Video zu erstellen. Achten Sie hierbei jedoch gezielt darauf, dass die Tonqualität nicht leidet. Je näher sich das Smartphone an der sprechenden Person befindet, desto besser ist diese zu verstehen. Die goldene Mitte zwischen Tonqualität und Bildnähe muss hier gefunden werden. Natürlich verbessert die Nutzung einer professionellen Kamera und einem Mikrofon die Qualität enorm. Wenn das Budget es zulässt, ist dies eine Investition, die sich lohnt. 
  3. Kreativität: Seien Sie kreativ und denken Sie über den Tellerrand hinaus, um auffällige Videos zu erstellen. Es muss nicht immer ein Interview mit Mitarbeiter:innen oder der Geschäftsführung sein. Humorvolle Kurzvideos werden häufig geteilt und generieren oftmals mehr Interaktion. Sogar trendige TikTok-Sounds können Ihrem Unternehmen Reichweite und Kundenbindung bringen. Eine kurze Trendrecherche lohnt sich hier, um virale Trends im Ton der eigenen Marke neu zu gestalten. Kleiner Tipp: Wenn Sie das Interesse Ihrer Zielgruppe wecken wollen, ist besonders der Anfang des Videos entscheidend: Versuchen Sie in den ersten drei Sekunden möglichst positiv aufzufallen – ansonsten scrollen Nutzer:innen einfach weiter. 
  4. Klare Botschaften: Stellen Sie sicher, dass Ihre Botschaft klar und verständlich ist. Wollen Sie ein Produkt bewerben, Mitarbeiter:innen generieren oder einfach nur unterhalten? Versetzen Sie sich in Ihre Zielgruppe hinein und überlegen Sie, nach welchen Informationen und Inhalten sie wohl suchen könnte. So oder so sollte aus dem Video klar hervorgehen, was bezweckt werden soll. Nutzen Sie auch die Textbeschreibung, um Inhalte zu erklären und zu definieren.

Noch mehr Infos gefällig? Unsere Film-Checkliste nimmt Sie an die Hand, um zu überprüfen, ob bei der Videoproduktion alle erforderlichen Maßnahmen im Voraus getroffen wurden und liefert weitere Hinweise für die Dreharbeiten und die Postproduktion.

Alles im kasten? unsere film-checkliste

Fazit

Insgesamt zeigt die Betrachtung von Video Content Marketing, dass diese Strategie ein äußerst vielseitiges und wirkungsvolles Werkzeug für Unternehmen darstellt. Durch die Nutzung visueller und auditiver Elemente können Unternehmen komplexe Botschaften auf verständliche und ansprechende Weise effizient und kompakt vermitteln. Ob in Form von Produktdemonstrationen, Geschichten, Anleitungen oder Werbung – Videos bieten eine breite Palette von Anwendungsmöglichkeiten. 

Darüber hinaus ermöglicht Video Content Marketing Ihrem Unternehmen eine erhöhte Reichweite und bessere Sichtbarkeit in den Suchmaschinen. Die Möglichkeiten zur Kundenbindung, zur Schaffung von Vertrauen und zur Etablierung von Expertise sind ebenso beeindruckend: Soziale Medien, Websites und Online-Plattformen bieten eine Fülle von Kanälen, auf denen Videos effektiv genutzt werden können. 

Dennoch ist zu beachten, dass die Qualität und Relevanz von Videoinhalten von entscheidender Bedeutung sind. Ein durchdachter Plan und professionelle Produktion sind der Schlüssel zum Erfolg. Kurz gesagt: Video Content Marketing ist eine Investition, die sich auszahlt, wenn sie richtig umgesetzt wird. Es sollte ein integraler Bestandteil Ihrer Marketingstrategie sein, um Ihre Markenbekanntheit zu steigern, Kunden zu gewinnen und zu binden sowie letztendlich Ihren Geschäftserfolg zu fördern. 

Es lohnt sich, visuelles Storytelling zu einem integralen Bestandteil Ihrer Marketingstrategie zu machen. Lassen Sie uns gemeinsam Ihr Markenimage durch wirkungsvoll inszenierte Bildwelten emotional aufladen!

Film Ab: Mit uns kann es losgehen!