Das Ein­mal­eins der erfolgreichen Messeeinladung

Mark Speckenbach

Von Mark Speckenbach
Livekommunikation

Das Einmaleins der erfolgreichen Messeeinladung

Zu jeder Teilnahme eines Unternehmens an einer Messe gehört eine Messeeinladung. Zwar werden die Namen der Aussteller auch in Verzeichnissen abgedruckt und in Hallenplänen veröffentlicht. Doch das reicht bei Weitem nicht aus. Wer glaubt, auf einer Messe einfach nur seinen Stand aufbauen zu müssen und darauf warten zu können, dass potentielle Kunden ganz automatisch den Weg hierher finden, begeht einen kapitalen Irrtum. 

Welche Rolle spielt die Messeeinladung?

Selbst, wenn Sie einen eindrucksvollen Stand haben, an dem man quasi nicht vorbeilaufen kann, ist es angesichts des Trubels und der Konkurrenz um die Aufmerksamkeit unwahrscheinlich, dass sich die richtigen Menschen begegnen. 

Abseits von PR-Maßnahmen oder anderen relevanten Planungen geht nichts ohne Timings, Höhepunkte und ein Programm am Messestand. Texte für Einladungen beinhalten, wann Sie wem begegnen, wann welche Vorträge, Präsentationen oder Keynote-Speaches gehalten werden und wann die große Standparty stattfindet.

Die Gestaltung der einladung

Als Profi Ihres Faches überlassen Sie nichts dem Zufall. Eine gute Einladung zur Messe fällt bereits durch ihre Gestaltung auf. Machen Sie Ihrem Wunschbesucher im übertragenen Sinne ein Geschenk: Bieten Sie ihm genau das, was er will.

  • Setzen Sie sich seine Brille auf!
  • Was sind die Lösungen, nach denen er sucht?
  • Sagen Sie in einem Satz: Warum sollte er unbedingt auf Ihren Stand kommen?

Vermeiden Sie Selbstbelobhudelungen, Anpreisungen Ihrer Produkte mit krachenden Adjektiven und Beschreibungen in der Wir-Form. Verdeutlichen Sie dem Kunden den Mehrwert Ihres Messestandes. Welche exklusiven Einblicke bieten Sie? 

die äußere form einer messeeinladung

 Die äußere Form muss auch stimmen. Dazu gehört:

  • ein Claim, der zum Motto der Messe passt, 
  • ein visueller Impuls, der zum Kommen motiviert,
  • eine Optik, die hervorsticht,
  • gerne auch ein Köder wie Gutscheine.

Das Wichtigste von allem aber ist: Sie müssen gefunden werden. Deshalb müssen Hallen- und Standnummer auffällig platziert werden.

Individualität: wie persönlich muss die einladung sein?

Vergessen Sie, dass das Verschicken von Papier alleine zu Erfolg führt. Denken Sie an die Einladung der Geschäftspartner. Wichtig sind dabei individuelle Messe-Einladungen
  • Rufen Sie besonders wichtige Kontakte an.
  • Erinnern Sie in Kundengesprächen an die Messe.
  • Weisen Sie in Präsentationen darauf hin.

Nach der Messe ist vor der Messe

Getreu dem Motto „Nach der Messe ist vor der Messe“ beginnen Ihre Gedanken für die nächste Messeeinladung idealerweise schon in der Nachbereitung und dem Nachfassen einer aktuellen Messe. Sie stellen sich Fragen wie:

  • Welche Interessentengruppen haben wir erreicht?
  • Haben wir generell die richtigen Zielgruppen erreicht?
  • Welche Zielgruppen waren unterrepräsentiert?
  • Welche Besucher interessieren uns eher weniger?
  • Haben wir genügend Leads generiert?
  • Wonach wurde gefragt?
  • An welchen Punkten des Standes war besonders viel Aktion?

Aus den Ergebnissen Ihrer Nachlese leiten Sie eine Nachfassaktion und wichtige Schlussfolgerungen für Ihre nächste Messeeinladung ab. 

Sie fokussieren auf die Aspekte, die funktioniert haben und versetzten sich in die Köpfe derjenigen, die noch nicht im gewünschten Maße den Weg an Ihren Stand gefunden haben.

  • Welche Themen begeistern diese Zielgruppe?
  • An welchen Ständen von anderen Ausstellern haben Sie diese Zielgruppe gefunden und was wurde dort geboten?

ohne aktuellen verteiler ist eine messeeinladung erfolglos

Ihr Erfolg hängt entscheidend davon ab, ob es Ihnen gelingt, bei der nächsten Messe die richtigen Menschen an den Stand zu bringen. Dazu brauchen Sie einen aktuellen Verteiler. Betrachten Sie den Verteiler aber nicht als eine Liste mit Namen, in der Adressänderungen eingepflegt werden.

Ein guter Messeverteiler stellt eine punktgenaue Auswahl der für Sie relevanten Kontakte dar. Idealerweise haben Sie diese Informationen in einem vielseitigen CRM hinterlegt. Die ständige Selektion und Erweiterung Ihrer Kontaktbasis muss dabei ein dynamischer Prozess sein. Anderenfalls bewahrheitet sich nur allzu schnell die gute alte Messeweisheit: „Shit in, shit out“.

An die Messeeinladung können Sie noch gar nicht denken, da Sie mit Ihrer Messeplanung noch ganz am Anfang stehen? Dann sollten Sie sich erst einmal einen Überblick verschaffen. Mit unserer Checkliste finden Sie heraus, welche Faktoren für den Erfolg einer Messe eine Rolle spielen.

Hier klicken und unsere Messe-Checkliste kostenlos herunterladen